Logo Verein
Förderverein Frieda Caron e.V.
Logo Verein
Bericht vom 20. Januar 2018

Feierliche Entpflichtung von Dieter Mechlinski als Vorsitzender des Frieda Caron e.V.

Bernd Wessel „in die Pflicht genommen“

In Anwesenheit des gesamten Vorstands des Fördervereins Frieda Caron e.V., vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Probsthofs und der Ev. Kita Dollendorf sowie einer Gruppe von Kindergartenkindern entpflichtete Pfarrerin Anne Kathrin Quaas, die auch stellvertretende Vorsitzende des Vereins ist, in einem eindrucksvollen Gottesdienst den langjährigen Vorsitzenden Dieter Mechlinski, nahm seinen Nachfolger, Bernd Wessel, „in die Pflicht“ und sprach beiden den Segen aus –Mechlinski für den Ruhestand und Wessel für seine neuen Aufgaben. Dieter Mechlinski füllte das Amt seit 2001 aus. In dieser Zeit hatte – wie Pfarrerin Quaas ausführte – der Verein turbulente, aber auch erfolgreiche Zeiten zu überstehen. So musste Mechlinski eine neue Struktur „zum Laufen bringen“, nachdem kurz vor seiner Amtsübernahme der Probsthof in eine gemeinnützige GmbH mit einem Geschäftsführer umgewandelt worden war und der Verein sich in die Rolle des Gesellschafters zurückzog. In den Folgejahren wurde der Probsthof ungegliedert und durch eine Vielzahl von Außenwohngruppen dezentralisiert. 2011 gründete der Verein mit Übernahme des evangelischen Kindergartens Dollendorf die Ev. Kindertagesstätte Dollendorf GmbH, die rasch von einer auf fünf Gruppen vergrößert wurde und mit einem schmucken Neubau im „Stäterschen Park“ eine neue Bleibe erhielt. Der Verein wurde in einen Förderverein umgewandelt und trägt seit 2014 den Namen der Gründerin des Probsthofes, „Frieda Caron“. Im gleichen Jahr übernahm er zusätzlich die Trägerschaft der Ev. Öffentlichen Bücherei Dollendorf. Alles in allem – so Pfarrerin Quaas – eine gewaltige Aufgabe für den Vorsitzenden, der es durch sein Engagement und mit Unterstützung des gesamten Vorstands geschafft hat, den Verein zukunftsfest aufzustellen, so dass er sich nun beruhigt in den „Ruhestand vom Ehrenamt“ zurückziehen kann.

von l. n. r.: Dieter Mechlinski, Frau Karin Mechlinski, Bernd Wessel, Frau Traute Blohm-Wessel.

von l. n. r.: Dieter Mechlinski, Frau Karin Mechlinski, Bernd Wessel, Frau Traute Blohm-Wessel.

Beim Empfang v.l.n.r. Bernd Wessel, Frau Traute Blohm-Wessel, Frau Karin Mechlinski und Dieter Mechlinski.

Beim Empfang v.l.n.r. Bernd Wessel, Frau Traute Blohm-Wessel, Frau Karin Mechlinski und Dieter Mechlinski.


Mit Bernd Wessel übernimmt ein Mann mit besten Voraussetzungen die Position. Er hat eine kaufmännische Ausbildung und bringt mannigfache berufliche Erfahrung in der Steuerverwaltung sowie einem Bundesministerium mit. Da er im vorigen Jahr pensioniert wurde, kann er sich der neuen Aufgabe mit voller Kraft widmen. Und Vereinsarbeit ist für ihn auch kein Neuland, war er doch mehr als 10 Jahre lang 1. Geschäftsführer des Oberkassel Fußballvereins. Nach der Entpflichtung und der Einsegnung folgte in der Aula des Probsthofs ein Empfang, im Rahmen dessen Dieter Mechlinski durch Kindergartenkinder, MitarbeiterInnen der beiden Einrichtungen, den Vorstand und die Kirchengemeinde Oberkassel-Dollendorf verabschiedet und mit herzlichem Dank an seine Familie „zurückgegeben“ wurde.